mehr Bilder In der gallery

 

Fastnachtssitzung

Da die diesjährige Fastnachtskampagne sehr kurz ist, fand unsere

Sitzung auch bereits am 20.1.2018 im Kath. Pfarrheim statt. Pünktlich

um 19.11 Uhr zogen die Elfer zusammen mit dem diesjährigen

Prinzenpaar Prinzessin Dagmar I und Prinz Horst II mit kompletten

Gefolge in das närrische Pfarrheim ein. Nach einigen Auszeichnungen

durch den OKV wurde unter anderem Ilse Hammann und Rolf Haas

überraschend der höchste Orden des IGMK verliehen. Nachdem der

OKV den Saal verlassen hatte, wurden die Gäste von den Icebrakers, in

ihren neuen Kostümen, tüchtig eingeheizt. Anschließend kamen von den

Gemaa Elfern „die Minis“ die einen Tanz speziell für die kleinen

einstudiert war. Michael Reisert von der TG Oberroden erzählt von seinem Pech über

das ganze Jahr, als Vortrag und auf bekannte Melodien. Mehrere

Tanzgruppen aus dem Umland haben das Programm bereichert. Als

Bänkelsänger traten in die Bütt Stephan Färber und Sebastian Kurt um

über das politische Weltgeschehen zu berichten. Das Schunkeln darf bei

einer Sitzung nicht fehlen. Die Musik kam von Big-T – Thorsten Schmitz.

Ein Vortrag von Walter Kudritzki als „Schussel“ folgte nach einem

weiteren Gardetanz. Unser Sitzungspräsident Stephan Färber übernahm

das Amt der Ehrungen, die unserem Verein immer hilfreich zur Seite

stehen. Nachdem dies die Gäste überstanden hatten kam dann wieder

etwas Lustiges. In bunten Kostümen aus der Hippizeit traten die „Ollen

Dollen“- unsere Spaßtanzgruppe – als „Lets humpels Swingers“ auf. Seit

vielen Jahren bereichert diese Gruppe unser Programm. Charly Engert

kam wieder als „Booodo“ mit einem Vortrag. Die Schlabbedabber aus

Aufenau, auch seit vielen Jahren bei uns auf der Bühne, kamen mit einer

Tanzdarbietung „Welcome to the dark jungle“. Charly Engert kam mit

Oldie Musik nochmals auf die Bühne und das Publikum sang eifrig mit

und war begeistert. Der letzte Vortrag kam von Andreas Kraus der

erzählt: „Von einem der nur ein Bild aufhängen wollte“. Die

Schlussnummer übernahm Dieter Meisenzahl als „Bobbelsche im

Kinnerwage“ mit Schunkellieder. Nach ca. 5 Stunden kam das Finale mit

dem Auszug der Elfer und allen Mitwirkenden. Wir hoffen es hat euch

allen gefallen und wir sehen uns im nächsten Jahr wieder.

Für den Vorstand

Heidemarie Haas 2. Vorsitzende