mehr Bilder in der Galerie

 

Elferreise 2018

 

Vom 09.09.-15.09.18 ging die Herbstreise nach Brixen in Südtirol. Im 3-Sterne Hotel „Thalers Temlhof“

oberhalb von Brixen fand die Gruppe von über 30 Personen eine schöne Unterkunft

und für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. Herr Thaler und sein Team waren sehr nett und

aufmerksam und haben uns den Aufenthalt sehr angenehm gemacht.

Es wurden jeden Tag schöne Ausflüge unternommen und selbst der Wettergott wusste,

welches Wetter die 03er am liebsten haben: Sonnenschein!

Montags fuhren wir nach Oberbozen. Dort fährt die Rittnerbahn bis nach Klobenstein.

Nach der Mittagpause ging es zurück nach Oberbozen, wo wir mit der Seilbahn hinunter nach Bozen fuhren,

um wieder unseren Bus zu treffen. Für den Dienstag war die Dolomitenrundfahrt geplant.

Bei strahlendem Sonnenschein ging es über St. Ulrich im Grödnertal hinauf zum Grödnerjoch.

Dann weiter über Corvarra zum Pordoijoch. Hier legten wir eine längere Pause ein.

Weiter fuhren wir dann zum Karer See, um nach einer kleinen Pause den Rückweg zum Hotel anzutreten.

Am Mittwoch fuhren wir an das Ende des Villnösstales zur Geislergruppe, eine der sehenswertesten

Gipfelgruppen der Dolomiten. Mit kleinen Bussen fuhr die Gruppe auf knapp 2000 Meter Höhe zur

Geisleralm. Hier verbrachten wir einen schönen Nachmittag in der Sonne, direkt am Fusse der

Geislergruppe. Bruneck war am Donnerstagvormittag unser Ziel.

Jeder konnte sich den Aufenthalt selbst gestalten. Danach fuhren wir nach Sexten um in einem

Buschenschank, mit Blick auf die Sextener Dolomiten, eine längere Mittagspause zu verbringen.

Dann der bus-freie Freitag: manche gingen nach Brixen um einzukaufen oder

sich die Stadt näher zu betrachten und andere fuhren  mit dem öffentlich Bus oder Taxi

zur Talstation des Hausberges von Brixen, der Plose. Mit der Seilbahn ging es dann zur Bergstation.

Hier konnte man schön spazieren gehen und die Bergwelt bewundern.

Am Nachmittag traf man einige Mitreisende noch einmal am Pool.

Der Samstag kam wie immer viel zu schnell und  wir mussten Koffer laden und zurück nach Hause.

Wir haben viel gesehen und erlebt, es war eine sehr schöne Zeit und alle waren zufrieden.

Auch „Erstmitfahrer“  waren begeistert und versicherten, wieder dabei zu sein,

wenn es wieder heisst: 03er on Tour!

 

Das Ziel für 2019 ist Matrei in Osttirol!